Der Mythos "erleichterte Hydros"

Im Netz kursiert schon seit Ewigkeiten die Behauptung, das es erleichterte und somit leistungssteigernde Sport-Hydro-Stößel für unsere Corrados gibt. Die sollen nur 56g pro Stück auf die Waage bringen und sind somit deutlich leichter als die originalen Stößel die immerhin 70g auf die Waage bringen.

Auch große, bekannte Tuner verbauen diese leichten Stößel gerne in Kombination mit deren Sport-Nockenwellen und nehmen dafür auch gerne etwas mehr Geld.

Aber einer der größten Hersteller für Hydrostößel, hier die Marke INA, die zur Schaeffler-Gruppe gehört, warnt ausdrücklich davor diese Hydros als "erleichterten" Ersatz für die originalen Stößel anzusehen und diese dann auch einzusetzen.

Nun ob die großen Tuner wirklich diese leichteren Hydrostößel von INA und Co (es gibt auch weitere Hersteller) als eigene Sportstößel anpreisen und verkaufen, kann zwar nicht bestimmt belegt werden, aber die Angabe des Gewichtes macht dort sehr stutzig. Im Grunde ist es nur ein großer Tuner, dessen Hydros da immer gennante und verkauft werden und die haben nummal ebenfalls 56g Gewicht. Auf den Hydros selbst findet man ja leider keinerlei Kennzeichnungen und/oder Teilenummern, so dass das ja leider nicht eindeutig nachvoillzogen werden kann.

Slebst wenn bei dem großen Tuner eigene, erleichterte Hydros angeboten werden, was durchaus denkbar ist, stelle ich mir jedoch die Frage: "Verkaufen die anderen Tuner dann wirklich die Hydros vom großen Tuner? Oder verbauen diese die deutlich günstigeren, "erleichterten" Hydros von INA? Diese kosten im Großhandels EK nämlich nur einen Bruchteil des Listenpreises der leichten Hydros des großen Tuners. Nun gut, dass ist natürlich nur Spekulation, aber eindeutige, gegenteilige Beweise kann man im Netz leider auch nicht finden.

Nun es wird zudem im Netz behauptet, dass diese "erleichterten" INA's seitens VW im 2,9er VR6 Motor ab 1996 eingesetzt wurden, also in den Golf Sycros, demnach dann wohl auch im Passat Syncros, die ja genauso wie der Corrado VR6 den 2,9 Liter Motor mit 190 PS verbaut hatten. Der Corrado wurde 1995 ja eingestellt und somit hält sich das Gerücht, das VW das danach geändert habe.
Aber das ist leider nicht so, zumindest sprechen einfach alle Fakten die ich aus Teilekatalögen und Herstellerunterlagen zusammen getragen habe dagegen. Wie Eingangs erwähnt, ist der Firma INA ist der "Erleichterungs-Wahn" wohl bereits bekannt und warnt ausdrücklich vor Motorschäden! Das Dokument von INA findet ihr unten am Ende des Beitrages.

Nun drösel ich das mal ein wenig auf:

Die Hydrostößel die in allen VR's mit den Kennbuchstaben AAA und ABV eingesetzt werden haben bei VW aktuell die Teilenummer 034 109 309 AD. Stöbert man jetzt in einem Teilekatalog des Zubehörhandels wie TecDoc, Coparts, Atris, SelectDoc und Co, dann kommt für diesen Motor die INA Teilnummer 420 0022 10 und 420 0040 10 heraus. Die 420 0040 10 ist ein Übermaßhydrostößel, falls im Zylinderkopf die Führungen auf Grund von Beschädigungen um 0,5mm im Durchmesser aufgebohrt wurden. Also dieser Hydrostößel misst einfach nur 35,5mm im Druchmesser, nicht 35,0 wie der Originale. Keine Spur vom "erleichterten" Hydrostößel mit der Nummer 420 0043 10:

Gibt man nun im Zubehörkatalog die INA-Nummer 420 0043 10 ein und klickt auf die Vergleichsnummer, so schlüsseln diese Programme die INA-Nummer in die Teilenummern der Hersteller auf. Die letzte Teilenummer von VW lautet hier 050 109 309 J:

Diese nun in einem Teileprogramm des Herstellers eingegeben bringt unzählig viele 4 Zylindermotoren zu Tage, aber nicht einen 6 Zylinder mit dem Kennbuchstaben AAA oder gar ABV. Auch nicht bei einem Golf Syncro ab 1993 bis 1998. Denn auch hier gehört der schwere Stößel mit der Nummer 034 109 309 AD rein:

Im ersten 1993er Syncro Golf:


Und auch im letzten 1998er Syncro Golf:

 


Hier noch wie versprochen die Warnung von INA, die dort sogar die Gründe angeführt haben, warum die Teile schlicht und ergreifend falsch für unsere geliebten VR's sind.

Warnung von INA - PDF ca 94 kB

 

Kurzes Fazit:

Da ich gerade dabei bin meinen VR Motor zu revidieren und da niemanden außer mir selbst traue, habe ich mich mich wirklich intensiv belesen. Im Corrado Forum wurde das Thema mit der "erleichterten" INA's bereits mehrfach durchgekaut und auch der Hinweis, dass die teuren "erleichterten" 56g Stößel vom namhaften Tuner einfach nur die 56g Stößel von INA sind ist dort schon seit Jahren nachzulesen. Danke dafür nochmal an Jürgen für den Hinweis damals.

Auch ich möchte natürlich den Motor so haltbar wie möglich und auch nach neusten Erkenntnissen revidieren, aber ich verspüre bei dem extrem gepflegten Jungtimer nicht den Bedarf auf biegen und brechen die Leistung zu steigern. Zudem ist mein Corrado zwar ein Liebhaberstück, wird aber definitiv ganzjährig und sogar fast täglich bewegt.  Es handelt sich hierbei also um ein bewegtes Liebhaberstück und keine Trailerqueen. Deshalb stelle ich Ansprüche hinsichtlich Haltbar- und Zuverlässigkeit. Anders hätte ich auch Sorge um den Corrado. Wenn der nur abgedeckt in der Ecke stehen würde, bekäme er ja zwangsläufig nicht mehr die Liebe, Pflege und Instandhaltung die er verdient. Und ganz ehrlich... es tut immer wieder gut, wenn man an der Tanke oder sogar auf dem Aldi-Parkplatzangesprochen wir: "Mensch, der steht ja noch gut da. Sieht aus wie ein Neuwagen." :-)

Also gehört so ein 3 PS Steigerungsgedönse nicht in den Motor.

 

© vw-corrado.net | Design by: LernVid.com